Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.09.2018 / Inland / Seite 8

»Das stünde der Stadt gut zu Gesicht«

Für die Aufnahme Geflüchteter: Demo »Sei kein Horst« am Montag in Frankfurt am Main. Gespräch mit Günter Deister

Gitta Düperthal

Seit Wochen mobilisiert ein breites Bündnis in Frankfurt am Main, um Bundesinnenminister Horst Seehofer, CSU, mit Protesten unter dem Slogan »Sei kein Horst« zu begrüßen. Der hatte ursprünglich am morgigen Dienstag in der Paulskirche beim »Bundeskongress nationale Stadtentwicklungspolitik« eine Rede halten wollen. Er hat jetzt abgesagt – und nun?

Ob er nun nach Frankfurt kommt oder nicht: Unser Protest ist berechtigt. Wir demonstrieren am Montag abend für eine liberale Asylpolitik. Wenn Seehofer von der »Migration als Mutter aller Probleme spricht«, ist das skandalös. Dagegen müssen wir aufstehen und ihm Paroli bieten. Als Innenminister ist er unhaltbar. Er muss zurücktreten.

Zudem geht es hier in Frankfurt um weitere Fragen: Wir wollen, dass diese Stadt zum »sicheren Hafen« für Geflüchtete erklärt wird. Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann, SPD, sollte sich dafür einsetzen, dass Menschen aus der Seenotrettung aufgenommen werden. Dafür müssen ...

Artikel-Länge: 3942 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €