Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
14.09.2018 / Inland / Seite 5

Spionage und Geräteklau

Bundesverband der IT-Branche sieht Industrie im Visier von Agenten und Saboteuren. Mehrheit der Fälle geht auf das Konto von Mitarbeitern

Nico Popp

Eine wenig beachtete Aufgabe des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) ist es, der hiesigen Privatwirtschaft bei der Sicherstellung von Umsatz und Gewinn zu helfen. Dazu gehört insbesondere, die ausländische kapitalistische Konkurrenz daran zu hindern, Schwachstellen in der IT-Infrastruktur deutscher Firmen auszunutzen, über die entweder nützliches Wissen für fremde Geschäfte abgezweigt oder direkt Schaden angerichtet werden kann. Mit dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom), einem »wichtigen Partner«, arbeite man auf diesem Feld seit etwa zwei Jahren eng zusammen, sagte Thomas Haldenwang, Vizepräsident des BfV, am Donnerstag in Berlin.

Neben ihm saß Bitkom-Präsident Achim Berg, der Zahlen mitgebracht hatte, die Haldenwang »gigantisch« nannte und Berg »unfassbar hoch«: 43,4 Milliarden Euro Gesamtschaden sind demzufolge in den vergangenen beiden Jahren durch »Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage« allein in de...

Artikel-Länge: 4423 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €