Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
10.09.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Widerstand gegen Orban-Regierung

Pro Asyl hat mit dem Menschenrechtspreis 2018 das Ungarische Helsinki-Komitee (HHC) geehrt, teilte die Menschenrechtsorganisation am Sonnabend mit:

Vor rund 180 Teilnehmenden zeichnete die Stiftung Pro Asyl die Vorsitzenden des Ungarischen Helsinki-Komitees (HHC), Marta Pardavi und Andras Kadar, mit ihrem Menschenrechtspreis 2018, der Pro-Asyl-Hand, aus. Das Ungarische Helsinki-Komitee (HHC) ist eine der wichtigsten Bürgerrechtsorganisationen, die sich in Ungarn für Flüchtlings- und Menschenrechte sowie für rechtsstaatliche Strukturen einsetzen.

Die Preisverleihung erhält vor der unmittelbar bevorstehenden Grundsatzdebatte im Europäischen Parlament (EP) über die Einhaltung europäischer Grundwerte in Ungarn eine besondere Aktualität. Am 11. und 12. September wird sich das EP erstmals intensiv damit befassen, ob gegen Ungarn ein Rechtsverfahren nach Artikel 7 EU-Vertrag eröffnet wird. Das Verfahren wird auch die »nukleare Option« genannt; am Ende kann dem V...

Artikel-Länge: 3258 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €