Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
08.09.2018 / Feuilleton / Seite 11

Brigade Henry Reeve

Der Film »Por la Vida« zeigt kubanische Mediziner im Kampf gegen das Ebolavirus in Westafrika

Volker Hermsdorf

Der erneute Ausbruch des Ebolavirus in der Demokratischen Republik Kongo ließ im August Erinnerungen an die Epidemie vor vier Jahren wach werden. Anfang 2014 hatten sich in Westafrika mehr als 22.000 Menschen mit dem tödlichen Virus infiziert. Während die westliche Staatengemeinschaft noch ratlos diskutierte, was zu tun sei, hatte Havanna bereits 165 freiwillige Helfer nach Sierra Leone, Liberia und Guinea geschickt. Insgesamt waren mehr als 250 Spezialisten der Karibikinsel im Einsatz.

Die kubanische Fernsehjournalistin Niurka Dámarys Rodríguez hat die Ausbildung der Mediziner in Kuba, ihre Vorbereitung und den Einsatz in Afrika im Film »Por la vida« (Für das Leben) dokumentiert, der bis Ende September in elf deutschen Städten und in Basel gezeigt wird. Zum Auftakt der Tour sind die Besucher des UZ-Pressefestes in Dortmund am Sonntag eingeladen.

Der Film zeigt – in oft sehr bewegenden Bildern – die Folgen der Krankheit für die betroffene Bevölkerung in W...

Artikel-Länge: 3660 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €