Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
06.09.2018 / Inland / Seite 4

Rezepte gegen Mietenwahnsinn

DGB-Konferenz »Wege aus der Wohnraumkrise«: Staat zur Durchsetzung des Grundrechts auf menschenwürdige Unterkunft aufgefordert

Gitta Düperthal, Frankfurt am Main

Keine Wohnung – keine Arbeit. Und umgekehrt. Mit dieser knappen Formel machten Fachleute auf einer wohnungspolitischen Konferenz des Deutschen Gewerkschaftsbundes am Dienstag in Frankfurt am Main deutlich, was der Mangel an bezahlbaren Unterkünften für viele Menschen bedeutet. Der DGB forderte auf der Tagung, es müssten jedes Jahr 400.000 Wohnungen gebaut werden, darunter 100.000 Sozialwohnungen. Die am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene »Verschärfung« der Mietpreisbremse kritisierte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell als unzureichend. Der DGB will zusammen mit Mieterinitiativen und Sozialverbänden für die Umsetzung des Grundrechts auf Wohnen nach Artikel 16 der Europäischen Sozialcharta kämpfen. Auf der Konferenz bildete die Situation in Hessen, wo Ende Oktober ein neuer Landtag gewählt wird, einen Schwerpunkt. Experten wiesen darauf hin, dass in dem von CDU und Grünen regierten Bundesland seit 1991 fast zwei Drittel der damals geförderten Wohnun...

Artikel-Länge: 4897 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €