05.09.2018 / Antifa / Seite 15

Beratung im Riesengebirge

Antifaschistische Tradition: In Mala Upa trafen sich in der letzten Augustwoche Kommunisten und Linke aus mehreren Ländern

Eine 96 Jahre alte antifaschistische Tradition wurde in der letzten Augustwoche erneut im tschechischen Mala Upa am Fuß der Schneekoppe gepflegt. Im August 1922 hatten sich dort erstmals Menschen aus Polen, der Tschechoslowakei und Deutschland getroffen, um gemeinsam über den Kampf gegen kapitalistische Ausbeutung und die aufziehende faschistische Gefahr zu beraten. Aus diesen ersten Treffen im Riesengebirge entwickelte sich eine Tradition, die nur während der Besetzung der Tschechoslowakischen Republik (CSR) durch die Nazis unterbrochen wurde. 1927 sprach der KPD-Vorsitzende Ernst Thälmann auf diesem Treffen. Als Freundschaftsgeschenk der ...

Artikel-Länge: 2034 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe