31.08.2018 / Feuilleton / Seite 11

Wer die Suppe auslöffelt

Mord in Zeiten des »Brexit«: Denise Minas Krimi »Blut, Salz, Wasser«

Gerd Bedszent

Wir schreiben das Jahr 2014. Schottland bereitet sich auf das Unabhängigkeitsreferendum vor. Wegen der Unsicherheit über dessen Ausgang fallen die Marktpreise für schottische Immobilien und Ländereien. Spekulanten wittern eine Chance auf Riesengewinne. In diesem delikaten politischen Setting spielt Denise Minas Kriminalroman »Blut, Salz, Wasser«, der fünfte einer Serie um die Ermittlerin Alex Morrow von der Scotland Police – erst drei liegen auf Deutsch vor.

Zunächst geht es um einen eher banalen Fall: In Helensburgh, einem Zentrum der schottischen Tourismusindustrie, ist eine Frau vermisst gemeldet worden. Sie stammt aus einer vermögenden Familie, ist aber einkommens- und mittellos und dennoch in...

Artikel-Länge: 2208 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe