21.08.2018 / Inland / Seite 2

Mythos BAMF-Skandal

Positive Asylbescheide zu mehr als 99 Prozent korrekt

Bei einer Überprüfung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat die Behörde lediglich 0,7 Prozent der untersuchten Asylentscheidungen widerrufen. Dies berichtete die Süddeutsche Zeitung am Montag. Demnach endeten im ersten Halbjahr 2018 von mehr als 43.000 abgeschlossenen Prüfverfahren lediglich 307 damit, dass das BAMF den Flüchtlingen den bereits gewährten Schutz wieder entzog. Das geht aus der Bilanz hervor, mit der das Bundesinnenministerium eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke (Die Linke) beantwortete. Jelpke sagte der Süddeutschen, es werde »von politisch interessierter Seite« immer wieder der Eindruck erweckt, es geb...

Artikel-Länge: 2071 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe