20.08.2018 / Ausland / Seite 6

Spur des Geldes

Dennis Bernstein hat seine Radiointerviews als Buch herausgegeben

Mumia Abu-Jamal

Das Buch »Follow the Money: Radio Voices for Peace and Justice« (»Folge der Spur des Geldes: Radiostimmen für Frieden und Gerechtigkeit«) löste in mir eine merkwürdige Mischung von Gefühlen aus: Faszination, Empörung, Ehrfurcht und Zorn. Ich lernte beim Lesen eine Menge, lernte vor allem erstaunliche Leute kennen, von denen ich noch nie zuvor gehört hatte. Beim Lesen beschlich mich aber noch ein anderes Gefühl: Neid. Warum? Weil wir in Pennsylvanias Gefängnissen mehr als 51.000 eingesperrte Menschen sind, aber niemand von uns die Radiosendung »Flashpoints« von Dennis Bernstein, dem Autor des Buches, hören kann. Denn uns trennen fast 5.000 Kilometer vom nichtkommerziellen Sender KPFA, der im kalifornischen Berkeley ansässig ist. Zudem verfügen wir in unseren Zellen nicht über einen Internetzugang und können das Programm also auch nicht online hören. So verhallten die mitreißenden und zutiefst bewegenden Gespräche, die Dennis mit den Gästen seiner Sendung f...

Artikel-Länge: 4121 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe