Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
17.08.2018 / Sport / Seite 16

Hinter der Kabale

Die Davis-Cup-Reform kommt: Zum Kampf der Tennisverbände um neue Superspektakel

Peer Schmitt

Knapp anderthalb Wochen vor Beginn der US Open stehen die Zeichen im Profitennis mal wieder auf Sturm im Wasserglas. Dabei waren die Turniere der nordamerikanischen Hartplatzsaison bisher nicht übermäßig spektakulär. Auch die einzige wichtige in Kraft getretene Regeländerung – die »Shot clock«, die bei laufendem Countdown dem Aufschläger eine Vorbereitungszeit von exakt 25 Sekunden bis zur Ausführung seines Service lässt – hat nicht viel geändert. Ohnehin hatte die Regel ja bereits Bestand. Bisher war der Stuhlschiedsrichter für die Einhaltung verantwortlich. Neu ist lediglich der für alle sichtbare Sekundenzähler. Eine durchaus positive Veränderung. Und selbst ein für seine Zeitschinderei berüchtigter Spieler wie Rafael Nadal hatte damit bisher keine Probleme. Im Gegenteil, letzte Woche gewann er im Finale souverän 6:2, 7:6 den Rogers Cup in Toronto gegen den 20jährigen Griechen Stefanos Tsitsipas, einer der raren Lichtblicke dieses Tennissommers mit Sie...

Artikel-Länge: 4802 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €