14.08.2018 / Sport / Seite 16

Eingewöhnung

Gabriele Damtew

Eine Englische Woche hinterlässt Spuren. Das merkt man besonders im letzten der drei Spiele in nur acht Tagen. Im Wildparkstadion zu Karlsruhe kullerte der Ball zwischen dem KSC und Carl Zeiss Jena hübsch über den Rasen. Ernsthafte Torchancen gab es kaum. Fünf vor Zwölf staubte Dominik Bock nach einer Kopfballverlängerung zur Jenaer Führung ab. Drei Minuten später stocherte Manuel Stiefler nach einigem Hickhack in der Box den Ball über die Linie. Nach Jenas 0:3-Pleite zuletzt gegen Halle stimmte das Remis Trainer Mark Zimmermann dennoch versöhnlich.

Eben gegen Jena hatte sich der Hallesche FC nach miesem Saisonstart gefangen. Im zweiten Duell gegen Zweitligaabsteiger Kaiserslautern gaben sich die Hallenser selbstbewusst. Das erste hatten sie vor zwei Jahren im DFB-Pokal gewonnen (4:3), wobei nur noch zwei der ruhmreichen Protagonisten im derzeitigen HFC-Kader stehen. Einer von ihnen, Marvin Ajani, holte in Minute zwölf einen Elfmeter raus, den ...

Artikel-Länge: 2965 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe