jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
08.08.2018 / Inland / Seite 5

Mission: Chinesen abwehren

Bundesregierung will Außenwirtschaftsverordnung verschärfen. Übernahme deutscher Firmen soll offenbar weiter erschwert werden

Bernd Müller

Deutsche Unternehmen sind bei chinesischen Investoren beliebt. In den letzten Jahren ist die Zahl der entsprechenden Übernahmen und Beteiligungen stark angestiegen. Der Bundesregierung bereitet diese Entwicklung jedoch erhebliche Bauchschmerzen. Deshalb plant sie nun eine Änderung der Außenwirtschaftsverordnung (AWV), damit sie bei Firmenkäufen schon bei einer ausländischen Beteiligung von 15 Prozent eingreifen kann, berichtete am Dienstag das Springerblatt Welt. So soll ein Abfluss von technischem Wissen und Patenten verhindert und der Schutz wichtiger Infrastruktur im Land besser gewährleistet werden.

»Bei verteidigungsrelevanten Unternehmen, kritischer Infrastruktur oder im Bereich bestimmter anderer ziviler sicherheitsrelevanter Technologien, etwa im Bereich der IT-Sicherheit, wollen wir künftig genauer hinschauen können«, sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) gegenüber der Zeitung. Bisher sei das erst ab dem Erwerb von mindestens 25 Pr...

Artikel-Länge: 4881 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €