Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
06.08.2018 / Ausland / Seite 7

Spontane Ehrlichkeit

Rumäniens Verteidigungsminister Fifor wirft Fragen zur Stationierung ballistischer Raketen auf

Matthias István Köhler

Der rumänische Verteidigungsminister kann es nicht oft genug wiederholen: »Ich will klar und deutlich betonen: Rumänien, ich betone nochmals, Rumänien hat keine ballistischen Raketen in Deveselu stationiert.« Mihai Fifor reagierte damit nach einem Treffen mit seinem britischen Amtskollegen Gavin Williamson am vergangenen Donnerstag auf Kritik aus Russland und Rücktrittsforderungen der rumänischen Opposition.

In einer Fernsehsendung hatte der Sozialdemokrat Fifor am Dienstag abend über Sicherheitspolitik und das Verhältnis zur Russischen Föderation gesprochen. »Klar, Präsident Putin wird nicht sehr erfreut sein, dass sehr ernste militärische Fähigkeiten in Rumänien entwickelt werden.« Die Sozialdemokraten stehen in Rumänien traditionell im Verdacht, sich als »Postkommunisten« vom Westen abwenden zu wollen. Fifor, der Anfang des Jahres kurzzeitig vorübergehend Ministerpräsident gewesen ist, wollte deshalb wohl die Gelegenheit nutzen und erneut die guten ...

Artikel-Länge: 3863 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €