04.08.2018 / Ausland / Seite 2

Zum Sieger erklärt

Emmerson Mnangagwa bleibt Präsident Simbabwes

Simon Miller, Harare

Es war bereits die Nacht zum Freitag, als die Zentrale Wahlkommission (ZEC) unter Leitung ihrer Chefin Priscilla Chigumba in Simbabwes Hauptstadt Harare die Verkündung der Ergebnisse für die Präsidentenwahl unterbrach. Ihren Angaben zufolge lagen die Resultate aus der letzten, der zehnten Provinz noch nicht vor. Alle warteten eine Stunde lang gespannt auf die Fortsetzung der Veranstaltung und die Bekanntgabe des Wahlsiegers. Da betraten zwei Männer das Podium. Einer gab sich als Sprecher der oppositionellen »Bewegung für demokratischen Wandel« (MDC) zu erkennen und behauptete, die bislang verkündeten Ergebnisse seien ein »Fake«, also gelogen. Das offizielle Resultat der Wahl sei nicht zu akzeptieren. Kurz darauf wurden beide von Sicherheitskräft...

Artikel-Länge: 2355 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe