02.08.2018 / Thema / Seite 12

Die abgewürgte Revolution

Im Herbst 1918 endete mit dem Aufstand der Arbeiter und Soldaten die Habsburgerherrschaft. Die österreichischen Sozialdemokraten setzen auf einen evolutionären Weg zum Sozialismus

Andreas Pittler

Dieser Tage erscheint im Kölner Papyrossa-Verlag das Buch »Geschichte Österreichs. 1918 bis heute« des Historikers und Schriftstellers Andreas Pittler. Wir dokumentieren daraus das leicht bearbeitete erste Kapitel. Die Redaktion dankt Autor und Verlag für die freundliche Genehmigung zum Vorabdruck. (jW)

»Alles Erdenreich ist Österreich untertan«. Diese kühne Prophezeiung Kaiser Friedrichs III. (1415–1493) galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts schon lange nicht mehr, wenngleich die Österreichisch-Ungarische Monarchie, wie das Habsburgerreich offiziell hieß, immer noch zu den fünf europäischen Weltmächten zählte. Und das allein war eigentlich schon eine veritable Überraschung, denn kein Staatswesen war so oft am Rande des Abgrunds gestanden wie jene Sammlung von Königreichen und Ländern, deren Kronen von einer Familie getragen wurden, die nicht weniger als zwanzig römisch-deutsche Kaiser gestellt hatte.

Von Mexiko bis zu den Philippinen

Für einen kleinen Auge...

Artikel-Länge: 20101 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe