Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.08.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Beratung unter Brüdern

Kurdische Kräfte verhandeln auf Einladung der syrischen Regierung in Damaskus über Zukunft des Landes

Karin Leukefeld

Eine Delegation verschiedener syrisch-kurdischer Organisationen und der »Syrischen Demokratischen Kräfte« (SDK), die militärisch und politisch von der Partei der Demokratischen Union (PYD) und den Volksverteidigungseinheiten (YPG) dominiert werden, hat sich am 26. Juli erstmals offiziell zu Gesprächen mit Regierungsvertretern in Damaskus getroffen. Möglich wurde das Treffen einerseits durch russische Vermittlung und andererseits dadurch, dass seitens der USA keine Einwände erhoben wurden.

Der Gesprächsfaden zwischen Damaskus und den syrischen Kurden ist seit Beginn des Krieges 2011 nie abgerissen. Die politischen und militärischen Entwicklungen haben allerdings für erhebliche Spannungen gesorgt. In Damaskus wird die Gründung der Demokratische Föderation Nordsyrien ebenso kritisiert wie die enge militärische Kooperation mit den USA und der US-geführten »Anti-IS-Allianz«. Washington operiert in Syrien völkerrechtswidrig und hat östlich des Euphrats mehr als...

Artikel-Länge: 3648 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €