Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
01.08.2018 / Feuilleton / Seite 11

Die Indies von Amazon

Vom Dunkel des Kinos zum Smartphone-TV: Heute beginnt das 71. Filmfestival Locarno

Jochen Zimmer

»Filmkritik: keine Ahnung von Kunst und wenig vom Geschäft.«

Uwe Nettelbeck

»Die rationalistischen Kommunikationsmöglichkeiten des Menschen sind bereits voll besetzt durch gesellschaftliche Manipulation, während die nicht rationalistischen noch nicht organisiert sind«, erklärte Alexander Kluge einmal gegenüber Linken die poetische Kraft seiner Film, die gleichzeitig autonome Kunstwerke, unverständlich, aufklärerisch und vergnüglich seien. In ungefähr diesem Sinne bemüht sich das Filmfestival in Locarno um Aufklärung, Vergnügen und avancierte Videokunst für festlich gestimmte Cineasten.

Der künstlerische Leiter Carlo Chatrian, seit September 2012 im Amt, soll ab 2020 die Berlinale retten. Einer seiner Vorgänger am Lago Maggiore, Marco Müller, wurde einst zur Rettung des Festivals in Venedig abgeworben. Dort entwickelte er 2008 die Idee einer Vertriebsstiftung für Berlin, Venedig und Cannes. Sie sollte Hunderte sonst nirgendwo gezeigte Festivalfilme in die ...

Artikel-Länge: 5578 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €