01.08.2018 / Ausland / Seite 2

Weniger Nullen

Venezuelas Präsident Maduro hofft auf Stabilität und bleibt PSUV-Chef

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro bleibt Vorsitzender der Vereinten Sozialistischen Partei (PSUV). Der Staatschef wurde am Montag (Ortszeit) in Caracas von den 670 Delegierten des vierten Parteitags einstimmig wiedergewählt, wie der ebenfalls in seinem Amt bestätigte PSUV-Vizechef Diosdado Cabello mitteilte. Maduro habe zudem die Vollmacht erhalten, die nationale Leitung der Partei zu ernennen und die Strukturen so anzupassen, dass sie »auf der Höhe der Anforderungen« sei, so Cabello.

In seiner Rede vor dem Parteitag hatte sich Maduro am Montag zuversichtlich gezeigt, dass sich die wirtschaftliche Lage des südamerikanischen Landes ab dem 20. August stabilisieren werde. An diesem Tag soll ein Bündel von Wirtschaftsreformen i...

Artikel-Länge: 2297 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe