Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
31.07.2018 / Ansichten / Seite 8

Am Haken

Linkspartei und Einwanderungsgesetz

Nico Popp

In der Bundesrepublik schmilzt seit einigen Jahren das für die Unternehmen unmittelbar zur Verfügung stehende freie Arbeitskräftepotential ab. Nicht dramatisch, aber eben doch stetig: 2016 gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent, 2017 gegenüber dem Vorjahr um 6,9 Prozent. 2018 dürfte sich dieser Trend fortsetzen; wahrscheinlich sinkt die Zahl der nicht oder nicht voll beschäftigten Arbeitskräfte – also die Summe aus Erwerbslosen, Unterbeschäftigten und »stiller Reserve« – erstmals seit sehr langer Zeit deutlich unter fünf Millionen.

Diese Zahlen dürften die meisten Menschen kaltlassen – das Kapital aber merkt erschrocken auf. Warum? Die Frage hat der polnische Ökonom Michał Kalecki, ein linker Keynesianer, schon 1943 beantwortet. Die Unternehmer, schrieb Kalecki in dem Aufsatz »Politische Aspekte der Vollbeschäftigung«, interessierten sich für dieses Thema nicht erst dann, wenn die Versorgung mit Lohnarbeitern wirklich nicht mehr funk...

Artikel-Länge: 2925 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €