30.07.2018 / Ausland / Seite 6

Zerrissene Familien

USA: Hunderte Kinder von Migranten trotz Gerichtsbeschlusses noch immer von ihren Eltern getrennt

Jürgen Heiser

Die US-Regierung hält weiter Hunderte Kinder von Migranten aus Mittelamerika im Gewahrsam ihrer Behörden, obwohl die Wiedervereinigung mit ihren Familien spätestens bis vergangenen Donnerstag abend (Ortszeit) gerichtlich angeordnet war. Richter Dana Makoto Sabraw vom kalifornischen Bundesbezirksgericht hatte verfügt, dass bis zum Stichtag 26. Juli landesweit alle Minderjährigen und ihre Eltern wieder zusammenzuführen seien.

Schätzungsweise bis zu 3.000 Kinder und Jugendliche waren von ihren Eltern an der mexikanischen Grenze getrennt und auf Einrichtungen in verschiedene US-Bundesstaaten verteilt worden. Die Behörden sahen sich mangels einer systematischen Erfassung aller von der Grenzpolizei aufgegriffenen Kinder außerstande, genauere Angaben über ihre Zahl zu machen. Richter Sabraw sprach laut Associated Press davon, dies sei »die Realität einer Politik, die in vielen Fällen bewirkt hat, dass es keine Vorsorge dafür gab, den Überblick über den Verbleib ...

Artikel-Länge: 4924 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe