Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.07.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Zschäpe-Kult und Staatsräson

NSU-Prozess: Am Mittwoch wird das Urteil gegen die Hauptangeklagte und vier mutmaßliche Terrorhelfer verkündet. Viele Fragen bleiben offen

Claudia Wangerin

Zschäpe, Zschäpe, Zschäpe – die Hauptangeklagte war für manche Medien zugleich die Hauptattraktion des Münchner NSU-Prozesses. »Der Teufel hat sich schick gemacht«, titelte die Bild zu Beginn der Verhandlung im Mai 2013 und druckte ein Foto von ihr im dunklen Hosenanzug auf Seite eins. Als könne dieser Republik der Teufel ausgetrieben werden, wenn sie nur die Höchststrafe bekäme – wovon die meisten Prozessbeobachter ausgehen. Am Mittwoch wird das Urteil gegen Beate Zschäpe, Ralf Wohlleben, André Eminger, Holger Gerlach und Carsten S. vor dem Oberlandesgericht München verkündet. Nicht nur die vier als NSU-Helfer beschuldigten Männer standen in der öffentlichen Wahrnehmung oft im Schatten der einzigen Frau auf der Anklagebank, sondern auch die vielen dubiosen Zeugen aus der braunen Szene und den Geheimdiensten, die V-Mann-Führer und deren Schützlinge, die in der Regel überzeugte Neonazis waren.

Bis heute ist nicht restlos auszuschließen, dass frühere V-Pers...

Artikel-Länge: 6897 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €