04.07.2018 / Feuilleton / Seite 10

Freudenberg, Oelschlegel

Jegor Jublimov

Nach einem abgebrochenen Schauspielstudium hat Nina Freudenberg das Regiehandwerk in der Praxis erlernt. Als Assistentin arbeitete sie ab 1955 im DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme (das später im DEFA-Dokumentarfilmstudio aufging). In den sechziger Jahren graduierte sie als Diplom-Gesellschaftswissenschaftlerin. Sie übernahm bald die DEFA-Wochenschau »Der Augenzeuge«, die sich damals aufgrund vieler langweiliger Parteitags- und Produktionsberichte geringer Beliebtheit erfreute, zumal das Fernsehen der Kino-Wochenschau in Sachen Aktualität den Rang abgelaufen hatte. Freudenberg machte den »Augenzeugen« feuilletonistischer, holte auf Filmforen in Filmklubs und anderswo Zuschauermeinungen ein und führte die Wochenschau in die Reihe »Kinobox« über, in der eine unterhaltende Mischung von Kuriosa und Musiknumm...

Artikel-Länge: 2573 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe