Gegründet 1947 Mittwoch, 20. März 2019, Nr. 67
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
03.07.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Abschreckende Unterbringung

Stephan Dünnwald, Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrats, erklärte am Montag:

Das Bayerische Innenministerium hat angekündigt, dass Innenminister Joachim Herrmann mit der Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer über die Umwandlung der jetzigen Erstaufnahme in eines der umstrittenen Ankerzentren in Bayern informieren wollen. Der bayerische Flüchtlingsrat kritisiert die Ausweitung der Praxis, Asylsuchende in isolierenden Lagern unter schäbigen Bedingungen festzuhalten. Abschiebelager sind zwar keine Gefängnisse, aber durch die massiven materiellen Einschränkungen und den psychischen Druck hält man die Bewohner hinter unsichtbaren Gittern fest. Die angeblich gutgemeinte Versorgung mit Kantinenessen, pauschalen Sachleistungen und Zugangskontrollen »zum Schutze der Privatsphäre der Bewohner« suggeriert, dass man sich um das Wohl der Menschen kümmert. Tatsächlich werden in diesen Lagern Flüchtlinge systematisch ihrer Rechte beraubt, Integrat...

Artikel-Länge: 3240 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €