1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
29.06.2018 / Inland / Seite 8

»Sexistische Werbung soll gesetzlich verboten werden«

Eine Inititiative in Berlin wendet sich gegen die omnipräsente Kommerzialisierung der Stadt. Ein Gespräch mit Fadi El-Ghazi

Carmela Negrete

Sie sammeln derzeit Unterschriften, um Berlin »werbefrei« zu machen. Was ist Ihr Ziel?

Wir wollen per Volksentscheid ein »Gesetz zur Regulierung von Werbung in öffentlichen Einrichtungen und im öffentlichen Raum« durchsetzen. Wir möchten zum einen die deutliche Reduzierung der Außenwerbung in der Stadt erreichen. Außerdem wollen wir ein Werbeverbot an Kitas, Schulen und Hochschulen. Das Sponsoring in öffentlichen Einrichtungen soll strengen Regeln unterworfen werden, die betreffenden Verträge sollen immer veröffentlicht werden müssen. Das Gesetz beinhaltet auch ein Verbot von herabwürdigender und diskriminierender Werbung im öffentlichen Raum, also auch die sexistische Werbung soll letztendlich auf Gesetzesebene untersagt werden.

Was verstehen Sie unter »sexistischer Werbung«? Welche Inhalte fallen darunter?

Wir verwenden im Gesetzestext nicht die Formulierung »sexistische Werbung«, sondern sprechen von herabwürdigender und diskriminierender Werbung. Hera...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €