1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.06.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Ein Gefährder

Arnold Schölzel

Der Krieg gegen Migranten im Mittelmeer ist für die Wertegemeinschaft zu schaffen. Geschätzt 34.000 Tote seit der Zerstörung Libyens durch NATO-Staaten 2011 lautet bisher die Bilanz. Anders sieht es mit Russland aus. In Moskau sitzt der Feind. Der Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion verging wie üblich ohne irgendeine offizielle Geste. Immerhin legte DFB-Präsident Reinhard Grindel in Sotschi an einem Ehrenmal ein Gebinde nieder. An traditionellen Gedenkveranstaltungen in Berlin nahm am 22. Juni 2018 kein Vertreter der Linke-Parteiführung teil. Dort sorgt man sich zwar sehr um die angeblich gefährdete Existenz der Atommacht Israel, aber Russland ist nach Ansicht etwa der Kovorsitzenden Katja Kipping am syrischen Krieg ebenso schuld wie die westlichen Großmächte, die ihn seit 2011 führen.

Diese Vertauschung von Ursache und Wirkung ist mit der Herrenvolkideologie, die das Verhältnis der in Deutschland Herrschenden zum östlichen Nachbarn best...

Artikel-Länge: 3889 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €