30.06.2018 / Inland / Seite 1

14 Tote durch Polizeikugeln im Jahr 2017

Statistik: Alle fünf Tage schießt ein Polizist auf einen Menschen

Polizisten haben im vergangenen Jahr 14 Menschen in der Bundesrepublik erschossen. Zudem seien 39 Menschen durch Polizeischüsse verletzt worden. Die Zahlen stammen aus einer Erhebung der »Deutschen Hochschule der Polizei« in Münster, die am Freitag veröffentlicht wurden. Demnach steigen die Zahlen seit einigen Jahren kontinuierlich – auf geringem Niveau, wie die Deutsche Presseagentur glaubte, es formulieren zu müssen.

2017 haben Polizisten demnach insgesamt 75mal auf Menschen geschossen. Das entspricht rein rechnerisch einem Schuss alle fünf Tage. Den Angaben zufolge hätten in 13 der 14 Todesfälle Polizisten aus Notwehr oder Nothilfe abgedrückt. In einem Fa...

Artikel-Länge: 2089 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe