Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
27.06.2018 / Thema / Seite 12

Gold aus Beton

Vorabdruck. In den 1990er Jahren erlebte Spanien einen Bauboom. Millionen Arbeitsplätze entstanden. Dann kamen die Krise und ein von der EU verordneter Sozialkahlschlag

Raul Zelik

Wir dokumentieren im folgenden ein leicht gekürztes Kapitel aus dem in diesen Tagen im Berliner Bertz-und-Fischer-Verlag erscheinenden Buch »Spanien – Eine politische Geschichte der Gegenwart« von Raul Zelik. Wir danken Autor und Verlag für die freundliche Genehmigung zum Vorabdruck. (jW)

Mit der »Reconversión« der 1980er Jahre verlor Spanien einen großen Teil seiner Industrien. Die Leder- und Textilproduktion, lange Zeit eine wichtige Stütze der iberischen Wirtschaft, war zu diesem Zeitpunkt bereits nach Südostasien abgewandert. In der Stahl- und Werftindustrie ging mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze verloren, ganze Standorte wurden abgewickelt. Zwar ging der Anteil der Industriejobs an der Gesamtbeschäftigung in praktisch allen OECD-Staaten zwischen 1980 und 2015 deutlich zurück, doch in Spanien verlief der Abbau schneller als anderswo: Waren 1980 noch 35,9 Prozent aller Beschäftigten in der Industrie tätig, so lag der Anteil 2012 nur noch bei 20,...

Artikel-Länge: 24225 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €