30.06.2018 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Die deutsche Intelligenz und der Krieg

Ideologie während des Ersten Weltkrieges

Georg Lukács

Im Aisthesis-Verlag erscheint dieser Tage der zweite Teilband des ersten Bandes der Lukács-Werkausgabe, der von Zsuzsa Bognár, Werner Jung und Antonia Opitz herausgegeben wird. Er umfasst frühe Schriften aus den Jahren 1914–1918, als Lukács noch kein Marxist war. Diesem Band ist der hier abgedruckte Aufsatz mit freundlicher Genehmigung des Verlages entnommen. (jW)

Die nachfolgenden Bemerkungen treten keineswegs mit der Prätention auf, dieses Problem irgendwie zu erschöpfen, und wollen dazu in keiner Beziehung eine wertende Stellungnahme einnehmen. Nur das Problem soll hier aufgeworfen werden; der Versuch ist angestrebt: die Typik des Verhaltens der deutschen Intelligenz dem Kriege gegenüber in einen geistesgeschichtlichen Sinneszusammenhang einzustellen und sie aus diesem Zusammenhang zu begreifen. Zur Beschränkung des Themas sei im voraus bemerkt, dass einerseits keine (heute sowieso unerreichbare) Vollständigkeit des Stoffes angestrebt wird und anderers...

Artikel-Länge: 16875 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe