Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.06.2018 / Ausland / Seite 7

Ein tiefer Graben

Kolumbien: Stichwahl zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten Duque und Petro am Sonntag

Georg Sturm, Bogotá

Selten war Kolumbien bei einer Wahl so gespalten. In der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am 27. Mai hatten sich der ul­trarechte Iván Duque Márquez von der Partei »Demokratisches Zentrum« und der linksgerichtete Gustavo Francisco Petro Urrego von der Wahlbewegung »Menschliches Kolumbien« durchgesetzt. Mit Petro hat zum ersten Mal seit der Einführung der Stichwahl ein linker Kandidat die Möglichkeit, Präsident zu werden. An diesem Sonntag stehen die Kolumbianer nun vor einer historischen Entscheidung.

Auf der einen Seite stehen die Unterstützer des Expräsidenten Álvaro Uribe Vélez und dessen Kandidaten Duque. Sie wollen den Friedensvertrag zwischen der Regierung und der ehemaligen Guerilla und heutigen Partei »Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens – Volksarmee« (FARC-EP) überarbeiten und stehen den Gespräche mit der noch aktiven Gue­rilla »Nationale Befreiungsarmee« (ELN) kritisch gegenüber. Auf der anderen Seite stehen jene, die in dem Friedenspro...

Artikel-Länge: 3585 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €