08.06.2018 / Ausland / Seite 7

Haut ab!

Der baskische Ort Altsasu kämpft gegen die Willkür der spanischen Repressionsbehörden

Uschi Grandel, Mutriku

In Altsasu wurde es am vergangenen Dienstag laut. In dem kleinen Ort in den baskischen Bergen haben fast alle Einwohner mit einer Lärmdemonstration gegen eine neue Welle der Repression durch die spanische Justiz und die verhasste Militärpolizei Guardia Civil protestiert. Grund sind die Geschehnisse vom Dienstag morgen, die viele an die Zeit des spanisch-baskischen Konflikts erinnerten. Live übertragen in die Morgennachrichten, rückten die Einsatzkräfte in Altsasu ein, um vier junge Männer zu verhaften, die das Sondergericht Audiencia Nacional in Madrid nur wenige Tage zuvor zu Haftstrafen von bis zu 13 Jahren verurteilt hatte.

Sieben Männer – drei von ihnen sind bereits seit eineinhalb Jahren inhaftiert – und eine Frau hatten im Oktober 2016 eine Auseinandersetzung mit zwei Beamten der Guardia Civil. Diese waren außerhalb ihres Dienstes in einer Kneipe des Ortes aufgetaucht. Es kam zu Beschimpfungen und zu einer Rangelei. Einer der Polizisten gab danach a...

Artikel-Länge: 3313 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe