26.05.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Lust am Mord

Arnold Schölzel

Die Methode bleibt: Destabilisieren, Bomben werfen, Regime change. Es ist die des Systems, der sogenannten Wertegemeinschaft, des imperialistischen Kriegskartells unter Führung der USA seit 1991, seit dem Ende der Sowjetunion. Die Bundesrepublik änderte damals ihre Außenpolitik zur Kenntlichkeit und ist stets dabei – von Jugoslawien über Afghanistan bis Mali und Syrien. Das westafrikanische Land versank nach dem Angriffskrieg auf Libyen und der Ermordung von dessen Staatsführer Muammar Al-Ghaddafi in Chaos und Bürgerkrieg. Syrien wurde durch eine koordinierte Aktion der Westmächte und ihrer Verbündeten fast um seine staatliche Existenz gebracht, an den russischen Streitkräften biss sich die neue Koalition der willigen Verbrechenshelfer die Zähne aus. Die deutsche Kriegsministerin Ursula von der Leyen bezeichnete am Donnerstag vergangener Woche den am gleichen Tag vom russischen Präsidenten Wladimir Putin empfangenen syrischen Staatschef Baschar Al-Assad a...

Artikel-Länge: 3730 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe