22.05.2018 / Ausland / Seite 7

Blumen in Sotschi

Angela Merkel und Wladimir Putin wollen »Nord Stream 2« bauen. Russischer Präsident sagt Fortsetzung des Gastransits durch Ukraine zu

Reinhard Lauterbach

Die russische Presse hat am Wochenende betont beiläufig über den Besuch der Bundeskanzlerin bei Präsident Wladimir Putin am Freitag berichtet. Die Medien des Landes zeichneten das Bild eines Präsidenten, der im wesentlichen mit russischer Innenpolitik beschäftigt gewesen sei und dann nach getaner Arbeit noch etwas Zeit für die deutsche Regierungschefin gefunden habe, die er mit einem Strauß pastellfarbener Blüten in Sotschi empfing. Die Wirtschaftszeitung Kommersant etwa schrieb mehr über den Smalltalk zwischen Merkel und dem wie zufällig herumstehenden Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew als über den eigentlichen Inhalt der Gespräche zwischen ihr und Putin. Sie lobte bei der Gelegenheit Merkels akzentfreies Russisch. Im übrigen sei die Atmosphäre diesmal immerhin freundlicher gewesen als vor einem Jahr.

Dafür sprechen in der Tat mehrere Argumente. Die polnische Gazeta Wyborcza titelte am Sonnabend schon, das Interesse am Erhalt des Abkommens mit dem Iran...

Artikel-Länge: 4334 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe