19.05.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Erstmals Rechte in Hallenser Studierendenrat

Bei den Wahlen zum Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg konnte mit der Jurastudentin Hannah-Tabea Rößler erstmals eine Kandidatin einer rechten Liste (»Campus Alternative«) einen Platz erringen. Dazu erklärte »Halle gegen rechts – Bündnis für Zivilcourage« am Freitag:

Neben Hannah-Tabea Rößler waren für die rechte Liste auch Christopher Lehmann und Christian Kluck angetreten. Bilder von »Kontrakultur Halle«, dem lokalen Ableger der rechtsextremen »Identitären Bewegung«, zeigen Rößler als Aktivistin bei einer Aktion der Gruppierung in Dessau, sowie in deren rechtsextremem Hausprojekt in Halle. Lehmann war laut Medienberichten vor seinem Studium in Halle Mitglied der rechten Burschenschaft »Saxo-Silesia« in Freiburg i. Br. (…) Als »Campus Alternative« treten AfD-nahe Hochschulgruppen an. Erneut zeigt sich damit, wie eng »Identitäre Bewegung« und AfD in Sachsen-Anhalt verbunden sind.

»Dass mit Hannah-Tabea Rößler nun eine Person in ...

Artikel-Länge: 3013 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe