17.05.2018 / Sport / Seite 16

Der Blick nach oben

Der frühere Handballserienmeister TV Großwallstadt kämpft sich aus der Drittklassigkeit

Oliver Rast

Der Turnverein Großwallstadt 1888 war einst die Topadresse im westdeutschen Handballsport. Ein Serienmeister aus dem ländlichen bayerischen Untermain, zwischen Aschaffenburg und Darmstadt gelegen. Seit 1925 hat der TVG seine Handballabteilung. Die Trophäensammlung in den Vereinsvitrinen stammt vor allem aus den 1970er und 1980er Jahren: sieben deutsche Meisterschaften, vier Pokalsiege und fünf internationale Titel. 1980 war das Erfolgsjahr in der TVG-Geschichte. Die legendären sieben um Torwart Manfred Hofmann und den rechten Rückraumspezialisten Kurt Klühspies räumten alles ab, was zu holen war: Meistertitel und Pokal, Europapokal der Landesmeister und Supercup.

Die Titelserie begann noch unter freiem Himmel: Meister im Feldhandball. Das war 1973. Einer, der schon damals dabei war ist Hofmann. Der heute Siebzigjährige personifiziert als gebürtiger Großwallstädter den TV wie kein anderer. Früh ging er als Nationaltorhüter in die sportpolitischen Annalen e...

Artikel-Länge: 5122 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe