19.05.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

Vier Kandidaten, 17 Parteien

Venezuelas Wahlsystem weist einige Besonderheiten auf

André Scheer, Caracas

Alle Wahlen, Referenden und andere Formen von Abstimmungen liegen in Venezuela in der Verantwortung des Nationalen Wahlrats (CNE). Dieser gilt nach der Verfassung des südamerikanischen Landes als eigenständige Staatsgewalt, ist also nicht den Anweisungen von Regierung und Parlament unterworfen. Der CNE betreut nicht nur Entscheidungen über die Zusammensetzung von Parlamenten oder über den Staatschef, sondern führt auch organisationsinterne Wahlen zum Beispiel in Gewerkschaften und Berufsverbänden durch. Doch im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehen natürlich Wahlen von überregionaler politischer Bedeutung.

Im vergangenen Jahr wurden die Verfassunggebende Versammlung, die Gouverneure in den Bundesstaaten sowie die Kommunalparlamente gewählt. An diesem Sonntag sind die Venezolanerinnen und Venezolaner nun aufgerufen, über ihren Präsidenten sowie über die Abgeordneten der Regionalparlamente zu entscheiden.

Abstimmungen finden in dem südamerikanische...

Artikel-Länge: 4276 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe