14.05.2018 / Thema / Seite 12

Mit Unterstützung Moskaus

Vor 70 Jahren wurde Israel gegründet. Die Sowjetunion erkannte den Staat als erste de jure an und half anfangs mit Waffen

Knut Mellenthin

Vor 70 Jahren, am Nachmittag des 14. Mai 1948, verlas David Ben-Gurion, der wenige Stunden später erster Regierungschef des jungen Staates wurde, die israelische Unabhängigkeitserklärung. Schauplatz war das Kunstmuseum von Tel Aviv, wo sich die Mitglieder des Jüdischen Nationalrats – einer Art ungewählten Parlaments des Jischuw, der in Palästina lebenden Juden – versammelt hatten. Ben-Gurion, Führer der sozialdemokratischen Partei MAPAI, handelte in diesem Moment als Vorsitzender der Jewish Agency, die vor der Staatsgründung auf internationaler Ebene Regierungsfunktionen wahrnahm. Der Nationalrat bildete anschließend eine provisorische Regierung.

Die Unabhängigkeitserklärung trat um Mitternacht in Kraft. Elf Minuten später teilten die USA als erster Staat der Welt mit, dass sie die provisorische Regierung als »De-facto-Autorität des Staates Israel« anerkannt hätten. Als zweiter Staat folgte die Sowjetunion, die Israel am 17. Mai 1948 nicht nur als Tats...

Artikel-Länge: 18755 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe