Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
14.05.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

»Kein Interesse an Aufarbeitung«

Gegen Verharmlosung des Symbols des Hitlerfaschismus. Gespräch mit Hans-Dietrich Springhorn

Kristian Stemmler

Warum engagieren Sie sich in Faßberg für den Austausch der Naziglocke, und wie viele Mitstreiter sind dabei?

Seit fast 50 Jahren beschäftige ich mich mit der jüngeren deutschen Geschichte – Bergen-Belsen ist keine 20 Kilometer entfernt. Ich bin im Ortsteil Müden/Örtze aufgewachsen. In der sehr alten großbäuerlichen Familie, aus der ich stamme, war der Faschismus nie wirklich ein Thema. Die Südheide ist und war immer sehr konservativ und rechtslastig. In Faßberg sind wir nur zehn Mitstreiter, die sich öffentlich geäußert haben. Natürlich gibt es in der Gemeinde einige weitere Unterstützer.

Im November 2017 hat der Kirchenvorstand die Glocke nach einer durch Bauarbeiten erzwungenen Pause wieder läuten lassen, im Februar dann beschlossen, sie abzuhängen. Warum der Sinneswandel?

Wir zehn Personen haben einen unglaublichen öffentlichen und medialen Druck erzeugt, haben Unterstützung von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinne...

Artikel-Länge: 3120 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €