Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.05.2018 / Feuilleton / Seite 11

Wildnis, singend

Ein gefühlvoller Mann, der das Abenteuer suchte: Der Schriftsteller Günter Herburger ist tot

Anja Röhl

Zwischen Landsberger Allee und Storkower Straße spielt in der Berliner S-Bahn ein alter Mann Geige, eine traurige Melodie, ich gebe ihm mein ganzes Kleingeld, aber er kann nicht weiterspielen, er muss raus, in den nächsten Wagen. Ich merke, Musik hilft. Ich steige aus und höre einen Vogel über mir singen, ich blicke mich um und suche ihn, der einsam gegen den Lärm der Stadt ansingt. Mein Freund Günter Herburger ist tot.

Er starb in der Nacht zum Donnerstag, im Alter von 86 Jahren, an den Folgen eines tragischen Unfalls, wie einige Wochen zuvor schon seine Frau Rosemarie.

Günter, der Vielschreiber, Günter, der Philosoph, Günter, der Kenner und Bewunderer neuer Musik, Günter, der nicht aufhören konnte, zu erzählen, und der nicht aufhören konnte, zu lachen, der Lästerer über die Spießbürger, der Italienfahrer, der Marathonläufer und Raucher. Günter aus Berlin, Günter aus München, Günter aus Isny, Allgäu. Den ich in einem rosa Hemd mit einer weißen Weste im S...

Artikel-Länge: 5543 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €