Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.05.2018 / Feminismus / Seite 15

Weiblicher Blick

Internationales Frauenfilmfestival in Köln mit Preisverleihung beendet

Gitta Düperthal

Viele der in Köln gezeigten Werke sorgten für angeregte Debatten. Vergangenen Sonntag ging dort das 35. Internationale Frauenfilmfestival (IFFF) zu Ende. In besonderer Weise bewegte die Dokumentation »A woman captured« (Die gefangene Frau) die Besucherinnen und Besucher. Sie erhielt den diesjährigen Publikumspreis. Die ungarisch-deutsche Koproduktion zeigt, was hierzulande nur wenigen bekannt ist: dass sich mitten im Europa des 21. Jahrhunderts eine wohlhabende Familie eine Haussklavin halten kann. Marish, die Protagonistin des Films, putzt, kocht und wäscht auf Zuruf ihrer »Herrin« seit mehr als zehn Jahren. Sie erhält dafür Kost, Logis und Zigaretten. Die 52jährige schläft auf der Couch im Wohnzimmer, jederzeit für jedermann im Haus ansprechbar. Will sie raus, muss sie um Erlaubnis bitten, über eigenes Geld verfügt sie nicht. Was sie zusätzlich mit Fabrikarbeit verdient, 450 Euro monatlich, übergibt sie der Hausherrin. Ein Einzelfall sei diese Versklavu...

Artikel-Länge: 3753 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €