Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.05.2018 / Inland / Seite 2

BRD plante Chemiewaffeneinsatz

Bericht: Akten bestätigen Anfrage an USA in den 1960er Jahren

Entgegen allen früheren Bekundungen ist in der Bundesrepublik der Einsatz von Chemiewaffen geplant worden. Laut einem Bericht hätten in den 1960er Jahren sowohl Bundesregierung als auch Bundeswehr die Planungen detailliert betrieben. Dies geht aus jahrzehntelang geheimgehaltenen Akten der Bundeswehr und der US-Regierung hervor, die einem Verbund von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung vorliegen.

Demnach hätten erstmals 1961 Bundeswehr-Generäle in der NATO die Debatte über einen C-Waffen-Einsatz angestoßen – bisher war vor allem bekannt, dass die Bundeswehr von Anfang an auf eine Atombewaffnung drängte. 1963 habe der damalige Verteidigungsminister Kai-Uwe von Hassel (CDU) die US-Regierung um die Belieferung mit Chemiewaffen gebeten. Bi...

Artikel-Länge: 2316 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €