02.05.2018 / Ausland / Seite 6

Fahnenmeer in Havanna

Nach Wahl des neuen Präsidenten: 1.-Mai-Demonstrationen in Kuba erinnern an historische Ereignisse

Volker Hermsdorf, Havanna

Die Städte und Dörfer in Kuba hatten sich zum 1. Mai herausgeputzt. Überall hingen die Fahnen des Landes und der revolutionären »Bewegung des 26. Juli« von Balkonen und aus Fenstern. Seit den frühen Morgenstunden waren in Havanna bereits die Motorengeräusche der Busse mit den Demonstrationsteilnehmern zu hören.

Angeführt von den Beschäftigten des Bildungs-, Erziehungs- und Gesundheitswesens setzte sich in der Hauptstadt um 7.30 Uhr ein aus 18 Marschsäulen bestehender kilometerlanger Demonstrationszug in Bewegung. Auch Tausende ausländische Besucher aus allen Teilen der Welt beteiligten sich an der Großdemonstration. Mit den auffallend vielen jungen Teilnehmern hatten sich ebenfalls zahlreiche Veteranen auf den Weg gemacht.

Wie an jedem 1. Mai seit dem Sieg der Revolution ist die 88jährige Dora Rodríguez aus Havannas Arbeiterviertel »Cerro« auch an diesem Dienstag wieder zeitig aufgestanden, um pünktlich ab 7.30 Uhr an der Demonstration zum Platz der Revol...

Artikel-Länge: 3473 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe