Gegründet 1947 Dienstag, 14. Juli 2020, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2341 GenossInnen herausgegeben
02.05.2018 / Ausland / Seite 2

Noch mehr Rüstungsausgaben

SIPRI: mit 1,74 Billionen Dollar fürs Militär Niveau im Kalten Krieg erreicht

Die großen Nationen rüsten so stark auf wie seit dem Kalten Krieg nicht mehr. Nach Daten des Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI (Stockholm International Peace Research Institute) stiegen die globalen Militärausgaben im vergangenen Jahr erneut auf nun 1,74 Billionen US-Dollar (rund 1,43 Billionen Euro). Das untergrabe die Suche nach friedlichen Lösungen für Konflikte auf der ganzen Welt, warnten die Forscher in einer am Dienstag an die Medien herausgegebenen Mitteilung.

Mit Abstand die höchsten Rüstungsausgaben haben demnach die USA, nämlich mit 610 Milliarden Dollar mehr als die sieben nächstgrößten Nationen auf diesem Gebiet...

Artikel-Länge: 2024 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €