Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
30.04.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Geschichtsrevisionismus

Zu jW vom 23. April: »Für ein Pfund Zucker«

(…) Entgegen dem in der jW vermittelten Eindruck werden die Hilfsmaßnahmen des »christlichen« Polens für die bedrängten Juden von den Autoren des Buches »Dalej jest noc« (»Vor uns die Nacht«) nicht als »Einzelfälle« gesehen. Koautor Jan Grabowski verwies im Museum der Geschichte der polnischen Juden am 22. April auf die »Fluchtnetzwerke ins Ausland, insbesondere in die Slowakei und nach Ungarn«. Als Hilfsorganisation trat dabei die von der polnischen Exilregierung in London gesteuerte Gruppe »Zegota« auf. In Warschau gelang es »Zegota« (…), ca. 2.500 jüdische Kinder aus dem Ghetto zu schmuggeln und in polnischen Einrichtungen und Familien unterzubringen. Auf das Verstecken von Juden stand für Polen (…) nicht nur die Todesstrafe für die erwachsenen Beteiligten, sondern für die ganze Familie inklusive der Kinder. Trotzdem stellen Polen bei den in Yad Vashem geehrten »Gerechten unter den Völ...

Artikel-Länge: 6048 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.