Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
25.04.2018 / Ausland / Seite 7

Schwierige Regierungsbildung

Italien: »Fünf-Sterne-Bewegung« und Demokratische Partei sondieren Gemeinsamkeiten

Gerhard Feldbauer

Rund sieben Wochen nach der Wahl am 4. März hat Staatspräsident Sergio Mattarella am Montag nachmittag den vierten Vorstoß unternommen, um zur Bildung einer im Parlament mehrheitsfähigen Regierung zu kommen. Er beauftragte den Präsidenten der Abgeordnetenkammer, Roberto Fico von der rechten »Fünf-Sterne-Bewegung« (M 5 S), die Möglichkeit einer Koalition mit der Demokratischen Partei (PD) zu sondieren. Bereits am Donnerstag soll er dem Staatschef berichten. Alle bisherigen Versuche scheiterten; zwei unternahm Mattarella selbst, mit einem dritten hatte er die Senatspräsidentin Elisabetta Alberti Casellati von Forza Italia (FI) beauftragt.

Beide Wahlsieger, der Chef der rassistischen Lega, Matteo Salvini, als auch Luigi Di Maio vom M 5 S forderten den Posten des Premiers. Di Maio, weil seine Partei mit 32 Prozent stärkste Kraft wurde. Und obwohl die Lega nur auf etwa 17 Prozent der Stimmen kam, macht Salvini geltend, dass er zur Allianz mit der Forza Italia ...

Artikel-Länge: 3467 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft