Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.04.2018 / Ausland / Seite 6

Regimewechsel gelungen

Armenischer Regierungschef Sargsjan zurückgetreten. Opposition fordert Neuwahlen

Reinhard Lauterbach

Nach elftägigen Massenprotesten in Armenien hat der Gegner der Demonstranten aufgegeben. Ministerpräsident Sersch Sargsjan erklärte am Montag nachmittag in Jerewan seinen sofortigen Rücktritt. »Ich habe einen Fehler gemacht, (Oppositionsführer) Nikol Paschinjan hatte recht«, sagte Sargsjan, der zuvor zwei Amtsperioden lang Präsident des Landes gewesen war. Die Regierungsgeschäfte übernahm sein bisheriger Stellvertreter Armen Karapetjan.

Zuvor hatte die Opposition ihre Proteste nochmals intensiviert. Quergestellte Lastwagen blockierten die für die Versorgung des Landes lebenswichtigen Grenzübergänge nach Georgien. Erstmals marschierten auf der Demonstration am Montag auch Soldaten in Uniform – wenn auch ohne Waffen – mit. Damit war klar, dass Sargsjan nicht mehr mit der Unterstützung des Militärs rechnen konnte und seine Drohung vom Sonntag leer war, das »gesamte gesetzlich vorgesehene Instrumentarium« gegen die Demonstranten einzusetzen. Nach dem Bekanntw...

Artikel-Länge: 3547 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.