Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
14.11.2002 / Feuilleton / Seite 14

XXX

Kaltes Fleisch (auch im Kino): »Der Pornograph«

Dietmar Kammerer

XXX Kaltes Fleisch: »Der Pornograph«

Pornos drehen, bitterernste Sache. Wie filmt man einen Blowjob? »Szenen mit Fellatio drehe ich am liebsten.« Der Schwanz des Mannes und das Gesicht der Frau: höchster dramatischer Ausdruck, perfekte Komposition. »Bergman und Antonioni haben dem Kino eine gewisse Modernität verliehen. Ich mache Pornos. Das ist es, was ich kann.« Jacques Laurent (Jean-Pierre Léaud), desillusionierter Regisseur der Streifen mit den Steifen, hat schon seit Jahren keinen Fick mehr gefilmt. Jetzt ist er alt und müde und pleite und muß deshalb noch einmal hinter der Kamera Platz nehmen. Irgendwann, vor dreißig Jahren, war sein Metier die reine Utopie: sexuelle Revolution, Befreiung der Körper, Begründung des Autorenpornos. Cumshots nicht um des Geldes, sondern um der Kunst willen zeigen. Aber ach: Heute ist alles nur hastige Befriedigung, schnelle Drehs vor billiger Ausstattung, das Ergebnis verschwindet in den Münzkabinen und hinteren Tei...

Artikel-Länge: 3487 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €