Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
14.04.2018 / Titel / Seite 1

Die Stadt gehört uns!

In Berlin wollen am Wochenende Tausende gegen steigende Mieten und Verdrängung auf die Straße gehen. Aufruf und Programm

Zum Ablauf und Programm der Großdemonstration »Mietenwahnsinn widersetzen« in Berlin teilte das organisierende Bündnis am Freitag mit:

Am Samstag, 14. April, startet um 14 Uhr die Demonstration »Widersetzen – Gemeinsam gegen Verdrängung und #Mietenwahnsinn«, organisiert von einem breiten Bündnis Berliner Initiativen. »Dass die Vorbereitung der Demonstration mit mittlerweile über 230 Initiativen und Organisationen eine solche Dynamik entfaltet, hätten wir uns noch vor zwei Monaten nicht träumen lassen. Ein starkes Aufbruchssignal schon jetzt«, erklären die Veranstalter.

Diese große Beteiligung an der Organisation übertrifft alle Erwartungen und zeigt: Das Maß ist voll. Wer mit Immobilien handelt, handelt mit Menschen. Aber diese Menschen fordern jetzt lautstark ihr Recht auf Wohnen ein. Es wird immer deutlicher, dass mit dem profitgetriebenen und mittlerweile völlig dysfunktionalen Wohnungsmarkt das Menschenrecht auf Wohnen nicht verwirklichen werden ...

Artikel-Länge: 3290 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!