12.04.2018 / Medien / Seite 15

Für die Meinungsfreiheit

Wegweisendes Urteil des Bundesgerichtshofs: TV-Sender darf auch illegal aufgenommene Bilder aus der Massentierhaltung zeigen

Dieter Schubert

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat gegen den gefühlten Trend entschieden und die Meinungsfreiheit in der Bundesrepublik gestärkt. Demnach dürfen Fernsehsender auch illegal aufgenommene Bilder aus der Massentierhaltung zeigen. Das Informationsinteresse der Öffentlichkeit sowie die Meinungs- und Medienfreiheit überwiegen gegenüber den »unternehmensbezogenen Interessen« der Landwirte, entschied der BGH am Dienstag in Karlsruhe. Er gab damit dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) im Streit mit einem Erzeugerzusammenschluss für sogenannte Bioprodukte in Mecklenburg-Vorpommern recht. Dem MDR ist zuzustimmen, die ARD-Anstalt nannte das einen »guten Tag für die Pressefreiheit«. (Az. VI ZR 396/16)

Auslöser des aktuellen Rechtsspruchs waren zwei Fernsehberichte zum Thema »Wie billig kann Bio sein?«, einer aus der Reihe »Exclusiv im Ersten«, der am 3. September 2012 ausgestrahlt worden war, sowie ein Beitrag des MDR-Magazins »Fakt« vom 18. September 2012. Darin setzten sic...

Artikel-Länge: 4305 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe