12.04.2018 / Feuilleton / Seite 11

Absolute Energie

Gegen Neonazis und das Gefühl des Abgehängtseins: »Wildes Herz«, ein Film über Feine Sahne Fischfilet

Anja Röhl

Die 500 Plätze waren ausverkauft. Am vergangenen Donnerstag hatte »Wildes Herz«, der Dokumentarfilm über Feine Sahne Fischfilet, die bekannteste Punk-Ska-Band des Nordens, am Volkstheater Rostock Premiere. Es ist der erste längere Film des Schauspielers Charly Hübner, der ebenfalls aus Meck-Pomm kommt und unter anderem im Rostocker »110« einen Kommissar spielt. »Wildes Herz« zeige die »Ambivalenz und Transparenz« von Feine Sahne, sagt er. Vor allem zeigt er das Leben ihres Leadsängers Jan Gorkow, genannt Monchi.

Das Besondere an der Gruppe ist ihre Energie und ihr Antifaschismus, das Besondere an Monchi ist sein Mut, seine Urwüchsigkeit, seine Verbundenheit mit dem Norden: »Ich könnte mir nie vorstellen, z. B. in Berlin zu wohnen, wo soll man denn da baden?«

Die erste Szene zeigt ihn im Tonstudio, in voller Konzentration seine Lieder aus sich rausschreiend: »Wir sind am Arsch!«. »Nochmal«, sagt der Produzent und Monchi wischt sich den Schweiß. »Wir hatten...

Artikel-Länge: 3495 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe