Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
12.04.2018 / Ausland / Seite 6

Dicke Luft in San Fernando

Streik bei Amazon in Spanien: Beschäftigte im Ausstand gegen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen

Carmela Negrete

Nicht nur in der Bundesrepublik, auch in Spanien kämpfen die Beschäftigten des US-Handelsriesen Amazon für bessere Arbeitsbedingungen. Ende März legten die Angestellten der Niederlassung in San Fernando bei Madrid für 48 Stunden die Arbeit nieder – der erste Streik bei Amazon Spanien überhaupt. Mehr als 90 Prozent der Beschäftigten beteiligten sich nach Gewerkschaftsangaben an dem Ausstand. Er sei ein »voller Erfolg« gewesen, zumal im Vorfeld vor allem Kolleginnen und Kollegen mit befristeten Arbeitsverträgen Angst vor Repressalien durch das Unternehmen geäußert hätten. Medienberichten zufolge sind von rund 1.000 Vollzeitbeschäftigten in San Fernando nur 200 unbefristet angestellt.

In dem bereits seit 17 Monaten andauernden Konflikt geht es darum, dass Amazon die Löhne seiner Angestellten einfrieren sowie die Leistungen bei Krankheit und Überstunden kürzen will. Damit will das Unternehmen die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten an die schlechteren Kondit...

Artikel-Länge: 3401 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €